maandag 27 april 2009

Kinderwagenkino in Berlin

Seit April 2006 sehen Junge Familien mit Babys aktuelle Kinofilme in kindgerechtem Ambiente. Der vormals geliebte Kinobesuch lässt sich bei jungen Eltern mit Babys oft nur noch schwer realisieren. Dass die neuen Familien von der (Kino)Welt nicht automatisch abgeschnitten sein müssen, beweist das Babylon.

In Zusammenarbeit mit IKEA Berlin startete das Filmtheater gegenüber der Volksbühne seit dem 2. April 2006 die neue Programmschiene „KinderWagenKino“. An jedem Mittwoch um 11 Uhr können Familien mit ihren Babys einen aktuellen Kinofilm sehen – ohne Angst haben zu müssen, dass die Kleinen durch die Lautstärke oder Lichtreflexe gestört werden. Besitzer der IKEA-FamilyCard zahlen nur 5,- Euro Eintritt, die Partner 2,50 Euro.

Die Kinderwagen werden im Kino geparkt, an der Kasse gibt es kostenlos Windeln und im Kinosaal werden die Filme bei verminderter Lautstärke vorgeführt, damit die empfindlichen Babyohren nicht geschädigt werden. Der Saal ist während der Vorführung leicht beleuchtet. Und auch ein Wickeltisch ist vorhanden.

„Die Idee des Kinderwagenkinos hat sich in Ländern wie Schweden oder den USA bereits fest etabliert. Und mit IKEA Berlin ist ein familienfreundlicher Partner mit im Boot“, so Timothy Grossman, zusammen mit Tobias Hackel Geschäftsführer des Traditionskinos.

Anders Klintborg von IKEA Berlin ergänzt: „IKEA ist aus Tradition familienfreundlich. Wir lieben kleine Kinder. Und wir lieben großes Kino. Kinderwagenkino gibt es in Schweden schon lange. Höchste Zeit also, diese wunderbare Idee auch in Berlin zu etablieren.

Geen opmerkingen:

Een reactie plaatsen